Ungarisches Patentrecht/ Markenrecht/ Designrecht

Der gewerbliche Rechtsschutz ist unter anderen durch folgende Einzelgesetze geregelt:

  • Gesetz XXXIII von 1995 zum Schutz von Erfindungen durch Patente („törvény a találmányok szabadalmi oltalmáról“; englisch: „Act XXXIII of 1995 on the protection of inventions by patents“);
  • Gesetz XI von 1997 zum Schutz von Warenzeichen und geografischen Herkunftsangaben („törvény a védjegyek és a földrajzi árujelzők oltalmáról“; englisch: „Act XI of 1997 on the Protection of Trade Marks and Geographical Indications“);
  • Gebrauchsmustergesetz XXXVIII von 1991 („törvény a használati minták oltalmáról“; englisch: „Act XXXVIII of 1991 on the protection of utility models“);
  • Geschmacksmustergesetz XLVIII von 2001 („törvény a formatervezési minták oltalmáról“; englisch: „Act XLVIII of 2001 on the legal protection of designs“);
  • Urhebergesetz LXXVI von 1999 („törvény a szerzői jogról“; englisch: Act LXXVI of 1999 on Copyright).

Das ungarische Amt für geistiges Eigentum

Die zuständige Behörde  ist das Ungarische Amt für Geistiges Eigentum („Szellemi Tulajdon Nemzeti Hivatala“; englisch: „Hungarian Intellectual Property Office“), das seit 1896 besteht und seit dem 1.1.11 unter der neuen Bezeichnung fungiert (zuvor: Ungarisches Patentamt, „Magyar Szabadalmi Hivatal“).

Zu den Aufgaben des Amtes gehören:

a) die Durchführung von hoheitlichen Prüfungen und Verfahren auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes;

b) die Erfüllung von Aufgaben in Zusammenhang mit dem Urheberrecht und verwandten Rechten;

c) die staatliche Dokumentations- und Informationstätigkeit auf dem Gebiet des geistigen Eigentums;

d) die Teilnahme an der Vorbereitung von Rechtsvorschriften im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes;

e) die Erarbeitung und Durchführung der Regierungsstrategie zum gewerblichen Rechtsschutz, die Anregung und Durchführung der dafür nötigen staatlichen Maßnahmen;

f) die internationale und europäische Kooperation auf dem Gebiet des geistigen Eigentums.

Die Internetseite des Ungarischen Amtes für geistiges Eigentum umfasst umfangreiche Informationen in englischer Sprache (unter anderen zu internationalen Abkommen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes) sowie englische Übersetzungen von ungarischen Gesetzen in konsolidierter Fassung.

Beachten Sie auch Informationen der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zu Ungarn.

Internetinformationen zum ungarischen geistigen Eigentum: