USA – amerikanisches Recht/ US-Recht, horak Rechtsanwälte, Hannover

Die USA sind ein Mehrrechtsstaat, der sich in die Rechtsordnungen von 50 Bundesstaaten, dem Hauptstadtdistrikt und mehreren Territorien mit unterschiedlichem Autonomiestatus gliedert.

Rechtsordnung der USA

Die Rechtsordnung ist dadurch in hohem Maße föderalisiert. Jeder Bundesstaat hat seine eigenen, vom Bund unabhängigen Gerichte und erlässt in der Regel auch seine eigenen Gesetze. Der Bund ist nur in den Bereichen gesetzgebungsbefugt, die ihm durch die Bundesverfassung ausdrücklich zugewiesen sind.

Rechtsquellen

Rechtsquellen auf der Ebene des Bundes sowie der einzelnen Bundesstaaten sind die jeweiligen Verfassungen (U.S. Constitution/ State Constitution), Gesetze (Federal Laws/State Laws), Rechtsverordnungen (Regulations, Executive Orders) und das Fallrecht (case law), das durch die Rechtsprechung der Gerichte des Bundes und der Bundesstaatengerichte entwickelt wird.

UN-Kaufrecht

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.4.1980 (CISG/Convention on Contracts for the International Sale of Goods) ist für die USA am 1.1.1988 und für Deutschland am 1.1.1991 in Kraft getreten.

Kanzleien in den USA

In den USA arbeiten wir mit einem Bündel an unterschiedlichen Kanzleien unterschiedlicher Grösse zusammen, von denen wir nachfolgend eine Auswahl nennen:

Shlesinger, Arkwright LLP
Mr. Terrence Brown
5845 Richmond Hwy # 415,
Alexandria, VA 22303,
Vereinigte Staaten
http://sagllp.com/

Stites & Harbison PLLC
1199 N Fairfax St # 900,
Alexandria, VA 22314,
Vereinigte Staaten
http://www.stites.com/

Weitere Informationen zum US-Wirtschaftsrecht

Geistiges Eigentum (US)
Gerichtsprozessrecht (US)
Gewährleistung (US)
Produkthaftung (US)
Vertriebsrecht (US)